Spielberichte 2. Mannschaft / Saison 2020 / 21

SG Marköbel II   -   Sportfr. Ostheim II            2 : 2

"Leistungsgerechtes Unentschieden beschert beiden Teams                                die ersten Punktverluste."

R/W Großauheim II   -   SG Marköbel II           4 : 5

    -Weiterhin mit  "Weißer  Weste" trotz kleiner Schönheitsfehler-

 

Das Aufgebot der Gastgeber war mit betagten AH-Spielern gespickt, dagegen wirkte unsere Mannschaft trotz Tainer S. Emmerling und dem eingewechselten Th. Böhler wie eine Fohlen-Elf.

Es dauerte bis zur 25. Minute, ehe der nach langer Verletzungspause wieder einsatzfähige Niklas Oppermann mit einem platzierten Distanzschuss den Torreigen eröffnete. Nach weiteren zwei Minuten konnte Scott Eckhardt, ebenfalls aus der Distanz, auf 0:2 erhöhen. Zu diesem Zeitpunkt glaubte jeder mitgereiste SG-Anhänger an einen klaren Erfolg, zumal im weiteren Verlauf von einem altersbedingten Kräfteverschleiß der Gastgeber ausgegangen werden musste. Doch so einfach war es nicht. Noch vor der Pause konnte Pascal Bechtel für die Gastgeber auf 1:2 verkürzen.

Nach Wiederanpfiff gelang Patrick Gärtner mit einem erfolgreichen Alleingang die 1:3 Führung und alles schien wieder im Lot. Danach wurden die eingesetzten Rückkehrer Andre Naumann und Samuel Schröder in der 52. Minute zeitgleich aus dem Spiel genommen. Bei allem Verständnis für geplante Spielpraxis und eine dosierte Belastung, hätte man dies mannschaftsdienlicher timen können. Es kam wie es kommen mußte, in der 55. und 64. Minute sah sich Torhüter Marco Simon jeweils allein mit einem durchgebrochenen Gästestürmer konfrontiert und konnte nur noch versuchen, die Situation durch den Kampf "Mann gegen Mann" zu retten. Dies mißlang und der Routinier Giuseppe Ianiello verwandelte beide Strafstöße sicher zum zwischenzeitlichen 3:3 Ausgleich. Danach schien alles möglich. Ein abgefälschter Schuss des erstmals eingewechselten N.P. Stoerkel brachte in der 70. Minute die erneute Führung. Niklas Oppermann erhöhte mit einem direkt verwandelten Freistoss in der 82. Minute auf 3:5. Doch auch danach gaben die Gastgeber nicht auf und verkürzten in der 87. Minute erneut auf 4:5. Torschütze war S. Ince mit einem sehenswerten Freistoß. Dies war auch der Endstand.

Leider zeigte sich Schiedsrichter Bungert aus dem Kahlgrund nicht allen Situationen gewachsen. So blieb ein tätlicher Angriff von Pascal Bechtel auf Scott Eckhardt, der sich natürlich zu wehren versuchte, ohne die notwendigen Konsequenzen. Beide sahen "nur" die Gelbe Karte. Auch als Timon Stötzer in der Endphase auf dem direkten Weg zum Tor rüde ausgebremst wurde, hätte man sich ein konsequenteres Eingreifen gewünscht.

 

SG Marköbel II   -   KSV Langenbergheim II   4 : 1

              "Spiel in der Endphase noch deutlich gedreht"

 

Das kleine Derby weckte ein besonderes Zuschauerinteresse, da die 1.Mannschaft des KSV spielfrei war und die zahlreiche Anhängerschaft zur Unterstützung der eigenen Mannschaft zum Ortsmittelpunkt pilgerte. Dort erlebten die KSVler einen Auftakt nach Maß, denn die Gäste gingen bereits nach 5 Minuten mit 0:1 in Führung, als Felix Herrmann eine Unachtsamkeit unserer Abwehr aus kurzer Distanz nutzte. Von diesem Schock mußte sich unsere Mannschaft erst einmal erholen. Dies dauerte eine Zeit. Bis zum Pausenpfiff blieben aber alle Ausgleichsbemühungen erfolglos.

 

Ein Blick auf die Auswechselbank nährte die Hoffnung auf eine erfolgreiche Wendung, denn dort warteten  erfahrene Kräfte wie z.B. Björn Reichert, Jens Wesenberg und Sascha Emmerling auf ihren Einsatz. Björn Reichert kam sofort nach Wiederanpfiff, während Jens Wesenberg und Sasch Emmerling später folgten. Im Zuge dieser Wechsel konnte der erfahrene Benjamin Marx ins Mitteldeld vorrücken und für entsprechenden Druck nach vorne sorgen. Dies blieb nicht ohne Auswirkung. Es dauerte bis zur 71. Minute ehe der pfeilschnelle Timon Stötzer, nach einigen Fehlversuchen den längst überfälligen Ausgleich schaffte. Damit war der Bann gebrochen. In der 77. Minute gelang Benjamin Marx die erstmalige Führung. Bei den Gästen machte sich eine zunehmende Resignation breit, denn schließlich hatte man über eine Stunde geführt und konnte auf einen Auswärtserfolg hoffen. Daraus wurde nichts. Im Gegenteil, Björn Reichert gelangen in der 84. und 90. Minute noch zwei blitzsaubere Treffer zum 4:1 Endstand.

Damit konnte das Team von Sascha Emmerling mit vier Siegen in Folge die "Weiße Weste" erfolgreich verteidigen.

Spvgg. Roßdorf II   -   SG Marköbel II            0 : 1

            "Auch die erste Auswärtsprüfung wurde bestanden"

 

Nach zwei Heimerfolgen zum Auftakt, konnte auch in Roßdorf gepunktet werden. In einem insgesamt chancenarmen Spiel hatte der Gastgeber ein spielerisches Übergewicht, konnte daraus aber kein Kapital schlagen. Durch die erstmalige Mitwirkung von Benjamin Marx und Johannes Maisch war unsere Abwehr sichtlich gefestigt. Im Spiel nach vorne gab es im ersten Spielabschnitt leider kaum nennenswerte oder  erfolgversprechende Aktionen. Folglich ging es mit einem torlosen Spielstand in die Pause.

Nach Wiederanpfiff dauerte es bis zur 58. Minute, ehe der besonders lauf- und kampfstarke Timon Stötzer unsere Mannschaft mit 0:1 in Führung schoß. Alle Bemühungen der Gastgeber, eine Resultatsveränderung zu erzwingen, blieben letztlich erfolglos. Am Ende stand ein etwas glücklicher Auswärtserfolg, der unserer Mannschaft den notwendigen Schwung für die kommenden Aufgaben vermitteln sollte.

SG Marköbel II   -   Hilalspor Hanau II            4 : 0

                          "Zweiter Sieg im zweiten Spiel"

 

Die Sportfreunde von Hilalspor Hanau II hatten offensichtlich Personalprobleme, denn die gesamte Delegation bestand ausschließlich aus 10 Spielern. Kein Trainer, kein Betreuer, auch kein Linienrichter konnte gestellt werden. Die Ersatzbank war völlig verwaist.

Unter diesen Voraussetzungen entwickelte sich eine völlig einseitige Begegnung, in der es unsere Mannschaft versäumte, etwas für das Torverhältnis zu tun. Die dezimierten Gäste kämpften unverdrossen um jeden Meter Boden. Es dauerte bis zur 14. Minute, ehe Henrik Aust mit seinem ersten Treffer für die längst überfällige 1:0 Führung sorgte. In der 36. Minute war es erneut Henrik Aust, der mit einem strammen Schuss das 2:0 erzielte. Mit dieser schwachen Torausbeute ging es in die Pause.

Danach ging es mit dem teils erfolglosen Scheibenschießen weiter. Nach zahlreichen negativen Versuchen gelang dem schnellen Timon Stötzer in der 64. Minute das 3:0.

Den Schlußpunkt zum 4:0 setzte Fabian Domke in der 85. Minute, als einen direkten Freistoß aus ca. 20 Metern unhaltbar im Tor versenkte. Die Gäste konnten sich bei ihrem Torhüter K.B. Jung bedanken, dass das Ergebnis im Rahmen blieb.

SG Marköbel II   -   Eintr. Oberrodenbach II     3 : 1

                                   "Gelungener Auftakt"

 

Der Punktspielstart gegen Eintracht Oberrodenbach II konnte mit einem 3:1 Sieg positiv gestaltet werden.

Bereits die erste gefährliche Offensivaktion brachte die 1:0 Führung. Der agile Timon Stötzer konnte in seinem Vorwärtsdrang nur durch ein Foulspiel gestoppt werden. Jens Wesenberg gab dem Oberrodenbacher Keeper mit einem direkten Freistoss aus ca. 22 Metern in überzeugender Manier das Nachsehen. Danach entwickelte sich ein verteiltes Spiel bis zum Halbzeitpfiff.

Der Gast aus Oberrodenbach konnte spielerisch mithalten, war aber im Abschluss völlig harmlos. Deshalb war es kein Zufall, dass der 1:1 Ausgleich aus einem Foulelfmeter resultierte, der von Niklas Koch sicher verwandelt wurde. Dies sollte auch der einzige gefährliche Torschuss bleiben. Unsere Mannschaft benötigte einige Zeit, um sich von dem Ausgleich zu erholen. Doch nach Vorarbeit von Jens Wesenberg (der in der Zwischenzeit in die Offensive gewechselt war) gelang Björn Reichert schließlich in der 85. Minute die verdiente 2:1 Führung. Den Schlusspunkt setzte Timon Stötzer in der 89. Minute, als er im Anschluss an eine Ecke aus kurzer Distanz den 3:1 Endstand erzielte.

Spielberichte  2. Mannschaft  /  Saison 2019/20

Eintracht Oberrodenbach II  -  SG Marköbel II    4:1

Torfolge:

15.Min.  1:0  F.L. Kotyza

28.Min.  2:0  H. Samur

35.Min.  3:0  N. Krekel

44.Min.  3:1  M. Vogler

76.Min.  4:1  N. Izzo

 

Folgendes Aufgebot stand zur Verfügung:

Marco Simon

Kai Richter

Patrick Blumenröder

Hendrik Aust

Sascha Emmerling

Marcel Waller

Thomas Böhler

Maxi. Vogler

Timon Stötzer

Lutz Kiefer

Abd. Alali

--------------------------------------------------------------------------------------------

Patrick Fischer

Armin Reinig

SG Marköbel II     -     1.FC Mittelbuchen I     0 : 3

Nach der langen Winterpause fand unsere 2. Mannschaft nur sehr schwer in den Fussballalltag zurück. Die hohe Ausfallquote im gesamten Spielerkader blieb natürlich auch hier nicht ohne negative Auswirkungen.

Zunächst entwickelte sich ein weitgehend ausgeglichenes Spiel mit Tormöglichkeiten auf beiden Seiten, die aber ungenutzt blieben. Ein Missgeschick in der eigenen Abwehr brachte die Gäste in der 27. Min. mit 0:1 glücklich in Führung, als Kai Richter bei einer versuchten Kopfballrückgabe ins eigene Netz traf. Dies spielte den Gästen natürlich in die Karten. Kurz danach erzielte der Trainer Sascha Emmerling mit einem direkten Freistoss den vermeintlichen Ausgleich, den aber der Schiedsrichter wegen einer Sichtbehinderung des Torhüters nicht anerkannte. Auch hier war der "Pechvogel des Tages" Kai Richter beteiligt. Kurz vor der Pause (43.Min.) sah Patrick Gärtner nach wiederholtem Foulspiel Gelb/Rot. In diesem Zusammenhang ließ sich der Gästespieler D. Muhic zu einer Unsportlichkeit hinreißen und mußte ebenfalls mit Gelb/Rot den Platz verlassen. Damit war der personelle Gleichstand wieder hergestellt.

In der 2. Halbzeit erspielten sich die Gäste ein leichtes Übergewicht, welches sich dann gegen Spielende auch im Ergebnis widerspiegelte. F.B. Hagos traf in der 70. Min. zum 0:2. M. Hellwig war in der 78. Min. für den 0:3 Endstand verantwortlich.

DJK Eintracht Steinheim I  -  SG Marköbel II     2 : 3

Die 2. Mannschaft hat sich mit einem 2:3 Auswärtserfolg bei DJK Eintracht Steinheim I erfolgreich in die Winterpause verabschiedet. In den letzten 5 Begegnungen gab es 4 Siege. Lediglich gegen die 1. Mannschaft von ET-SP Windecken musste eine Niederlage quittiert werden. Die bisherige Gesamtbilanz ist mit 8 Siegen, 2 Unentschieden und 7 Niederlagen positiv. Noch vor wenigen Wochen, als die Mannschaft einige deftige Niederlagen verdauen musste, hätte keiner mit dieser Entwicklung gerechnet.

 

Auf dem Sportgelände am Lämmerspieler Weg, welches noch vor wenigen Wochen von einem Wildschweinrudel umgepflügt wurde, ging unser Team in der 17. Minute durch den pfeilschnellen Timon Stötzer in Führung. Der gleiche Akteur zeichnete auch in der 37. Minute für den zweiten Treffer verantwortlich. Diese Zweitoreführung glichen die Gastgeber in der 42. und 64. durch H. Husseini und Z. Charbaji zum 2:2 aus. In der 78. Minute gelang dem kurz vorher eingewechselten Felix Maisch der Treffer zum 2:3 Auswärtssieg. Damit konnte er seinem ersten Saisoneinsatz die Krone aufsetzen und das gesamte Team mit einem Erfolgserlebnis in die wohlverdiente Winterpause entlassen.

 

Ab März 2020 gilt es für den neuen Trainer Sascha Emmerling nahtlos an die jüngste Entwicklung anzuknüpfen und die entwicklungsfähige Mannschaft wieder an die obere Tabellenhälfte heranzuführen.

Das Spiel in Oberrodenbach ist ausgefallen

KSV Langenbergheim II   -   SG Marköbel II     1 : 4

Maxi Vogler schnürt einen Dreierpack und avanciert zum "Derbyhelden".

 

Wie der Interims-Coach Lutz Kiefer berichtet, war es in der 1. Halbzeit auf beiden Seiten kein gutes Spiel. Es dauerte bis zur 22. Spielminute, ehe Max. Vogler einen Foulelfmeter zur  0:1 Führung verwandelte. Bereits im Gegenzug gelang Benjamin Götz (als Ex-Marköbeler) der vorübergehende 1:1 Ausgleich. Noch vor dem Pausenpfiff schaffte unsere Mannschaft dann eine beruhigende 1:3 Führung. Erfolgreich waren Hendrik Aust und erneut Max. Vogler. Die eindeutig bessere Chancenverwertung durch unsere Mannschaft verhinderte einen denkbaren Gleichstand zur Halbzeitpause.

 

Die Spielqualität stand in der 2. Halbzeit auf einem etwas höheren Niveau. Eine Viertelstunde vor dem Abpfiff gelang Max. Vogler mit seinem "Dreierpack" der 1:4 Endstand. Bereits beim 2:1 Vorspiel-Ergebnis war er für den Siegtreffer verantwortlich. Im damaligen Pressebericht des HA freute sich der Sportliche-Leiter des KSV Sebastian Rau bereits auf das Rückspiel. Diese Vorfreude dürfte ihm Maxi Vogler gründlich verdorben haben.

 

Folgendes Aufgebot stand zur Verfügung:

Marco Simon

Patrick Blumenröder

Kai Richter

Oliver Ehmann

Jonas Gumbel

Moh. A.. Amalla

Markus Schmidt                       (ab der 77. Min. Bernhard Rubenbauer)

Timon Stötzer                          (ab der 83. Min.  Patrick Fischer)

Hendrik Aust                            (ab der 62. Min. Thomas Böhler)

Manuel Gibaja-Lofink

Maximilian Vogler

Eine ganz junge Truppe. Der älteste Spieler in der Startelf war 23 Jahre!!

 

SG Marköbel II   -   ET-SF Windecken I       2 : 5

Spielbericht im Hanauer Anzeiger erneut Fehlanzeige!!

 

Torfolge:

11.Min.  0:1  M. Boyio

24.Min.  1:1  M. Schneider

39.Min.  1:2  K. Fischer / FE

58.Min.  1:3  M. Kenzlers

65.Min.  1:4  M. Kenzlers

67.Min.  1:5  M. Boyio

69.Min.  2:5  M. Schneider

 

Folgendes Aufgebot stand zur Verfügung:

Marco Simon

Kai Richter

Patrick Gärtner

Lutz Kiefer

Patrick Blumenröder

Marcel Waller

Maximilian Vogler

Karim Masree

Marvin Schneider

Manuel Gibaja-Lofink

Timon Stötzer

 

Der seltsame Auftritt von Schiedsrichter Reiner Grau aus Reichelsheim konnte selbst im Kollegenkreis nur "Kopfschütteln" auslösen.

 

R/W Großauheim II   -   SG Marköbel II       2 : 4

Bericht aus dem Hanauer Anzeiger vom 05.11.2019

 

Ersatzgeschwächt verdient verloren:

Eine 2:4 Niederlage musste RW Großauheim zu Hause gegen die SG Marköbel hinnehmen. In einem glanzlosen, aber fairen Spiel gewinnen die Marköbeler unter dem Strich verdient. "Wir konnten leider nicht aus dem Vollen schöpfen und haben somit verdient verloren", erklärt Pressesprecher Klaus Bechtel.

 

wenn wir das Heer der Fehlenden ignorieren, waren wir komplett!!

 

Torfolge:

16.Min.              0:1  T. Stötzer

19.Min.              0:2  M. Gibaja-Lofink

56.Min.              1:2  D. Cikrikci

67.Min.               1:3  M. Gibaja-Lofink

88.Min.               2:3  G. Ianiello / FE

90.Min.               2:4  P. Gärtner

 

Folgendes Aufgebot stand zur Verfügung:

Marco Simon

Lutz Kiefer

Kai Richter

Parick Blumenröder

Moh. A. Amalla

Patrick Gärtner

Thomas Böhler

Karim Masree

Hendrik Aust                         (ab der 46.Min. Ludger Vanheiden)

Timon Stötzer

Manuel Gibaja-Lofink

SG Marköbel II   -   Spvgg. Roßdorf II         5 : 0

Auch von diesem Spiel hat der Hanauer Anzeiger leider nicht berichtet.

 

Torfolge:

 

02.Min.  1:0  Timon Stötzer

04.Min.  2:0  Timon Stötzer

10.Min.  3:0  Manuel Gibaja-Lofink

45.Min.  4:0  Jonas Gumbel

76.Min.  5:0  Marcel Waller

 

Folgendes Aufgebot stand zur Verfügung:

 

Ludger Vanheiden

Patrick Gärtner

Kai Richter

Markus Schmidt    (ab der 87. Minute Lutz Kiefer)

Patrick Blumenröder

Jonas Gumbel

Hendrik Aust      (ab der 3. Minute Patrick Fischer)

Karim Masree

Marcel Waller

Manuel Gibaja-Lofink

Timon Stötzer

 

 

Germ. Niederrodenbach II  -  SG Marköbel II    3 : 0

Im Hanauer Anzeiger ist leider kein Spielbericht ersichtlich.

 

Torfolge:

16.Min.  1:0  V. Ilnem

38.Min.  2:0  S. Sakalikaba

73.Min.  3:0  S. Sakalikaba

 

Folgendes Aufgebot stand zur Verfügung:

M. Pongratz

O. Ehmann

K. Richter

P. Gärtner

M. Waller

J. Gumbel

Th. Böhler       (ab der 59. Minute N. Keweloh)

P. Fischer

K. Masree

M. Neun

T. Stötzer

Germ. Großkrotzenburg II  -  SG Marköbel II   7 : 0

Bericht aus dem Hanauer Anzeiger vom 08.10.2019

 

Zum ersten Mal seit dem Trainerwechsel vor zwei Wochen saß Germania Großkrotzenburgs neuer Trainer Fabian Kolb auf der Bank. Und wieder gewann die Mannschaft mit 7:0 - diesmal gegen die SG Marköbel II. Einen Dreierpack schnürte Pierre Scheinkönig, der laut Kolb wieder den Weg zum Tor findet. Trotz der drei Erfolge am Stück bleibt der neue Trainer beschieden: "Ich würde nicht sagen, dass der Erfolg an mir liegt. Die Mannschaft ist sehr motiviert und hat Bock zu spielen." Zudem findet Kölb, dass das Team um einiges besser sei, als der elfte Tabellenplatz vermuten lasse.

SG Marköbel II   -  Sportfr. Ostheim II           1 : 6

Bericht aus dem Hanauer Anzeiger vom 01.10.2019

 

Drei Tore vom Oldie:

Ein besonderes Lob für Jung und Alt hatte Ostheims Pressewart Raimund Heldmann zum Spiel gegen die SG Marköbel II übrig. Zum einen lobte er Achim Reinhart, der trott seines Alters noch einen Hattrick für die Sportfreunde schnürte und maßgeblich am 6:1 Sieg der Ostheimer beteiligt war. Aber auch die Leistung des noch jungen Trainers Andre Gundermann war erwähnenswert, der dank richtiger Worte und Taten immer die passende Motivation für seine Mannschaft parat hat. "Wir haben unsere Chancen verwirklicht und uns vom Gegener nicht zu weit nach vorne locken lassen, sondern unsere Torchancen schön ausgespielt", erklärt Heldmann.

 

An diesem Bericht kann man unschwer erkennen, welche Geringschätzung unserer Mannschaft als Gastgeber von der lokalen Presse entgegen gebracht wird!!

 

Spvvg. Langenselbold II  -  SG Marköbel II     4 : 1

Bericht aus dem Hanauer Anzeiger vom 24.09.2019

 

Fortschritte bei Zehner-Reserve

Kräftig gejubelt wurde im Tabellenkeller. Die zweite Mannschaft der Spvgg. 1910 Langenselbold feierte mit dem 4:1-Heimsieg über die immer mehr abrutschende SG Marköbel II den ersten Saisondreier. "Unsere Jungs haben sich gegenüber den Vorwochen enorm gesteigert. Kämpferisch war das sehr gut. Auch spielerisch waren Fortschritte zu sehen", meinte Selbolds Mannschaftsbetreuer Gerd Hirning. Fabian Sinsel, Florian Kretschmer, Michael Lovrencic und Jan Kreuzkam trafen für die Zehner. Der Treffer von Marcel Walter für die Gäste war nicht mehr als Ergebniskosmetik.

SG Marköbel II   -   Hilalspor Hanau II          0 : 4

Im Heimspiel gegen Hilalspor Hanau II mußte Trainer Bernhard Rubenbauer leider auf einige Akteure verzichten, die aus den verschiedensten Gründen nicht zur Verfügung standen.

In der ersten Halbzeit konnte in der Abwehr mit Unterstützung von Wolfram Rohleder noch wirksamer Widerstand geleistet werden, der nach der Pause merklich nachließ.

Die Gäste gingen in der 26. Minute durch A. Bilgin mit 0:1 in Führung, als unserem sonst zuverlässigen Torhüter Marco Simon ein eher harmlos wirkender Schuss durchrutschte. Leider mußte Manuel Gibaja-Lofink bereits in der 19. Minute verletzt den Platz verlassen, um erst nach der Halbzeitpause für den ausgewechselten Wolfram Rohleder wieder eingreifen zu können.

Die spielerische Überlegenheit der versierten Gäste führte letztlich zu einer deutlichen 0:4 Heimniederlage, die auch in dieser Höhe dem Spielverlauf entsprach.

Die Torfolge in der 2. Halbzeit:

57.Minute     0:2  O. Coskun

63.Minute     0:3  B. Kement

74.Minute     04  O. Coskun

Eintracht Oberissigheim II  -  SG Marköbel II    4 : 1

Bericht aus dem Hanauer Anzeiger vom 10.09.2019

 

Ihren bereits vierten Sieg in Folge durfte Eintracht Oberissigheim II zu Hause gegen die SG Marköbel II feiern.

"Es war ein eindeutiges Spiel, das wir eigentlich schon in der ersten Hälfte hätten entscheiden müssen", so Eintracht Trainer Kai Herzberger. Stattdessen kassierten die Oberissigheimer in der zweiten Halbzeit schnell den Ausgleich, konnten aber wenige Minuten später die Führung wieder herstellen. Gegen den bisherigen Tabellenführer gab es am Ende einen deutlichen 4:1 Sieg. Doch Herzberger will das Ergebnis noch nicht auf die Waagschale legen: "Es ist noch früh in der Saison. Uns stehen jetzt noch schwere Spiele bevor, die wir gewinnen Müssen. Es ist noch alles drin.

1.FC Mittelbuchen I   -   SG Marköbel II         2:2

In Mittelbuchen konnte die erste Saisonniederlage gerade noch auf den letzten Drücker abgewendet werden. Markus Schmidt war es, der in der 88. Spielminute mit einem Kopfballtreffer zum 2:2 erfolgreich war.

Lange sah es nicht nach einem Punktgewinn aus. Die Gastgeber gingen bereits in der 7. Minute durch Kevin Fährmann mit 1:0 in Führung. Der gleiche Akteur legte in der 20. Minute zum 2:0 nach.

Besonders in dieser Phase agierte die Abwehr sehr sorglos, so dass die Gastgeber ihre Konter erfolgreich ausspielen konnten. Bei allem Einsatz fehlte unserer jungen Mannschaft an allen Ecken und Enden ein erfahrener Organisator, der den Takt hätte vorgeben können. In diesem Punkt waren die Gastgeber im Vorteil, die besonders mit Roger Neumann und Michael Hellwig über zwei alte Routiniers und Spielgestalter verfügten.

Torchancen waren auch auf unserer Seite reichlich vorhanden, die aber zunächst keinen Erfolg brachten. In der 68. Minute erzielte Manuel Gibaja-Lofink nach einer schnellen Reaktion im Nachsetzen den 2:1 Anschlusstreffer. Weitere klare Chancen blieben danach auf beiden Seiten ungenutzt, ehe Markus Schmidt doch noch den erhofften Ausgleich erzielte. Leider konnten von der Bank keine Akzente gesetzt werden, da dort nur der Trainer zur Verfügung stand.

SG Marköbel II   -   VfB Großauheim II             4:2

Bericht aus dem Hanauer Anzeiger vom 03.09.2019

 

Nach Abstieg an der Tabellenspitze

Mit taktisch cleverem Zeitspiel an die Spitze:

Neue Nummer eins der B-Liga ist seit Sonntag die SG Marköbel II.

"Damit hat wahrscheinlich niemand gerechnet", denkt Pressesprecher Leon Völke. Obwohl die SGM vom Abstieg aus der A-Klasse gebeutelt ist, ist sie noch ungeschlagen. Gegen die zweite Mannschaft des VfB Großauheim gewann die junge Mannschaft Marköbels mit 4:2. "Ein Unentschieden wäre wahrscheinlich auch gerecht gewesen, doch wir haben es gut über die Zeit gespielt und am Ende sogar noch ein viertes Tor draufgesetzt", gesteht Völke.

 

1.FC Hochstadt II   -   SG Marköbel II               1:1

Nach drei Heimsiegen in Folge reichte es im ersten Auswärtsspiel der Saison 2019/20 in Hochstadt letztlich nur zu einem 1:1 Unentschieden.

Nach dem Verlauf der ersten Halbzeit war noch Optimismus angesagt. Nach der Pause zeigten die Platzherren aber ein verändertes Auftreten und brachten unsere Mannschaft an den Rand einer Niederlage.

Der erstmals eingesetzte Daniel Schabet sorgte in der 23. Minute mit einem beherzten Schuß für die 1:0 Führung. Die Vorbereitung kam von Timon Stötzer mit einer Hereingabe von der rechten Seite. Diese Führung konnten die Platzherren bereits in der 30. Minute mit einem platzierten Kopfball im Anschluss an eine Ecke von links durch F. Sakarya zum 1:1 ausgleichen. Damit ging es in die Pause.

Nach Wiederanpfiff bekam unsere Mannschaft das Spiel lange Zeit nicht in den Griff. Von der spielerischen Überlegenheit der ersten Halbzeit konnte keine Rede mehr sein. Den Führungstreffer der stärker werdenden Gastgeber verhinderte das Aluminium in der 70. Minute, als M. Yalzin mit einem Foulelfmeter am Pfosten scheiterte. Vorausgegangen war ein völlig überflüssiges Foulspiel von Kai Richter. Beide Torhüter konnten sich im Spielverlauf wiederholt auszeichnen und waren ein sicherer Rückhalt iherer Defensivabteilungen.

 

SG Marköbel II  -  Eintr. Oberrodenbach II        3:1

Dritter Sieg im dritten Spiel.

 

Dieses Spiel war dem Hanauer Anzeiger leider keine Zeile wert. Trotzdem sollte das Geschehen nicht gänzlich verschwiegen werden.

 

Die Gäste aus Oberrodenbach gingen bereits in der 18. Minute durch Faton Rama mit 1:0 in Führung und stellten damit den Spielverlauf weitgehend auf den Kopf. Besonders der junge Torhüter Julian Koch konnte sich wiederholt auszeichnen. Selbst der routinierte Sven Wesenberg konnte den Torhüter - trotz bester Gelegenheiten - lange Zeit nicht überwinden. Es dauerte bis zur 70. Minute ehe Sven Wesenberg doch noch der längst überfällige Ausgleich gelang. Danach entpuppte sich der agile Manuel Gibaja-Lofink als Matchwinner. In der 75. Minute gelang es ihm, den Ball nach einem Solo von der rechten Seite flach im langen Eck zur 2:1 Führung unterzubringen. Den Schlusspunkt setzte Scott Eckardt mit dem 3:1 in der 87. Minute. Auch hier glänzte Manuel Gibaja-Lofink als Vorbereiter von der linken Angriffseite, als er mehrere Gegenspieler umspielte und maßgerecht zum Einschuss durch Scott Eckardt servierte.

 

Die nächste Aufgabe wartet bereits am Donnerstag 22.08.2019 / 19,30h in Hochstadt. Dieses Spiel wurde kurzfristig vom 25.08.2019 vorverlegt.

SG Marköbel II  -  KSV Langenbergheim II        2:1

SG Marköbel II  -  DJK Eintracht Steinheim I    6:1

Torfolge:

 

18.Min.     0:1            J. Hussein

23.Min.     1:1            S. Eckardt

26.Min.     2:1            M. Neun

34.Min.     3:1            S. Wesenberg

36.Min.     4:1            M. Neun

60.Min.     5:1            S. Eckardt

88.Min.     6:1            M. Neun

 

Zum Öffnen der Dateien empfehlen wir